Hans-Kudlich-Gasse 30, 2230 Gänserndorf | office@hakgaenserndorf.ac.at | 02282 2291 11

Großes Sprachreise-Angebot in der BHAK Gänserndorf

Beachvolleyball Landesfinale: 7. Platz

Am Mittwoch, den 14. Juni fuhren wir zum zweiten Mal zum Beachvolleyball-Landesfinale nach Tulln. Im wunderbaren Aubad wurde bei herrlichem Wetter und perfekter Organisation in 4 Gruppen zu je 3 Teams (Vorrunde bis 15, Finalrunde bis 21 Punkte) gebaggert und gepritscht und tolles Beachfeeling geboten! Karin Schweng (Ic), Bianca Helmer, die kurzfristig eingesprungene Lisa Marie Peleska, Sabrina Reitmeier (alle IIa), Viktoria Epp (IIc); Philip Gießrigl, Johannes Henzl (beide IIa), Manuel Friedrich (IIIa) und Michael Ernhofer (IVb) haben sich zum Ziel gesteckt, den 11. Platz aus dem Vorjahr zu verbessern.

Wir wurden in Gruppe A gelost und spielten auf Grund einer Absage eine Hin- und Rückrunde gegen GRG Sachsenbrunn. Während wir uns im ersten Duell mit 1:2 (Punkt durch Karin und Michael im Mixed) geschlagen geben mussten, gab es im zweiten Spiel prompt die Revanche und wir konnten mit 2:1 gewinnen.

 Karin und Michael waren erneut im Mixed erfolgreich, bei den Burschen sorgten Johannes und Philip mit einem spannenden 17:16-Erfolg für eine kleine Überraschung! Aufgrund der schlechteren Punktedifferenz beendeten wir die Gruppe auf Platz 2 und mussten im Viertelfinale gegen den Gruppensieger der Gruppe C antreten - die AHS Korneuburg. Wie bereits beim Vorrundenturnier Mitte Mai erwiesen sich die eingespielten Korneuburger als zu stark.

 Im Damendoppel mussten sich Bianca und Sabrina allerdings nur knapp mit 20:22 geschlagen geben. Im Platzierungsspiel gegen BG Krems Piaristen wechselten wir unsere Aufstellungen und somit kamen auch Viktoria (im Mixed) und Manuel (im Herrendoppel) zu ihren verdienten Einsätzen. Nach einem Burschenerfolg durch Manuel und Philip und einer knappen 19:21-Niederlage der Damen stand es 1:1. Viktoria und Michael fanden in ihrem Mixed-Spiel zunächst überhaupt nicht ins Spiel, steigerten sich jedoch und konnten in der Endphase 3 Matchbälle abwehren, ehe sie sich nach einem strittigen Punkt (Gegnerbehinderung) geschlagen geben mussten. Trotz allem haben wir eine starke Performance abgeliefert und einen sehr guten 7. Platz belegt - herzliche Gratulation zum Erreichen des gesteckten Ziels!