Hans-Kudlich-Gasse 30, 2230 Gänserndorf | office@hakgaenserndorf.ac.at | 02282 2291 11

Großes Sprachreise-Angebot in der BHAK Gänserndorf

Volleyballturnier 2.2.2018

Das diesjährige schulinterne Volleyballturnier fand traditionellerweise wieder am letzten Schultag des ersten Semesters statt. Dieses Jahr waren 18 Mannschaften am Start, was einen Teilnahmerekord bedeutet. Die Teams wurden in 3 Gruppen zu je sechs Mannschaften zusammengelost.

In diesen Gruppen spielten in der Vorrunde jede Mannschaft gegen jede Mannschaft. Das Siegerteam jeder Gruppe und der beste Zweite stiegen ins Halbfinale auf. Die 5AK (Gruppe A) und die 5BK (Gruppe C) qualifizierten sich eindeutig für das Halbfinale, in Gruppe B war der Finalplatz heiß umstritten. Die 3AS, die 3AK und das Dreamteam hatten gute Chancen, aber der Vorjahressieger – die 3AK – konnte sich behaupten und stieg auf. Als bester Zweiter – knapp, aber doch – vervollständigte die 3CK die Halbfinalteilnehmer. Das erste Halbfinale zwischen 5AK und 3AK war in nicht allzu langer Zeit Geschichte, die 3AK konnte sich klar in zwei Sätzen (25:11 und 25:9) durchsetzen und stieg wie im Vorjahr ins Finale auf. Das zweite Halbfinale zwischen 3CK und 5BK war ziemlich ausgeglichen und nach zwei Sätzen musste ein Entscheidungssatz gespielt werden. Nach langem Kampf und viel Gegenwehr konnte sich die 5BK glücklich mit 15:12 durchsetzen. Im kleinen Finale setzte sich die 3CK durch und belegte somit den dritten Platz. Dem Team der 5BK – das aus nur vier Spielern bestand - konnte man die Anstrengungen der vielen vorangegangenen Volleyballmatches ansehen. Tapfer kämpften sie gegen die hervorragend aufspielende 3AK, mussten sich aber letztendlich in zwei Sätzen geschlagen geben. Somit heißt der alte und neue Volleyballmeister unserer Schule 3AK. Herzliche Gratulation an alle Sieger!

Ein großer Dank gilt allen mithelfenden guten Geistern, v.a. den Damen aus der 3BK für die Informationsweitergabe an alle Klassen, Kevin und Jan für die tolle Moderation, Karin, Sara, Melissa, Steffi und Sophie für die tollen Fotos und meinen Kollegen für die tatkräftige Unterstützung. Ohne diese großartige Hilfe könnte so ein großes Turnier mit etwa 150 Teilnehmern nicht stattfinden. Vielen Dank und auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.