Hans-Kudlich-Gasse 30, 2230 Gänserndorf | office@hakgaenserndorf.ac.at | 02282 2291 11

Großes Sprachreise-Angebot in der BHAK Gänserndorf

Oberstufencup: Kicker scheitern nach guter Leistung an Chancenverwertung

Am Dienstag, den 23. Oktober 2018, spielte unser Fußball-Team im Oberstufencup ein Vorrundenturnier gegen das Konrad Lorenz Gymnasium und BORG Deutsch-Wagram. Modus: Gespielt wurde 2x25 Minuten, jeder gegen jeden. Nur der Sieger qualifizierte sich für die Zwischenrunde.

Die Auslosung ergab im ersten Spiel ein Derby gegen das KLG und unsere Burschen waren top motiviert! Die erste Hälfte verlief sehr ausgeglichen und somit stand es nach 25 Minuten 0:0. Gleich nach der Pause nützte unser Team eine KLG-Unterzahl und Roko Hasimovic (1AS) traf nach idealer Hereingabe von Paul Brendel (IIIBK) zum 1:0. Wenig später wurde es allerdings spannend als ein KLG-Spieler nach einem Abwehrfehler völlig alleine vor unserem Goalie Ömer Akten (ICK) auftauchte, aber Ömer reagierte sensationell und wehrte zur Ecke ab. In der 31. Minute sorgte unser Kapitän Marco Sefcik (IVAK) nach einer tollen Kombination zwischen Roko und Paul für das verdiente 2:0! In weiterer Folge hätte Paul nach Steilpass von Marco sogar noch erhöhen können, aber der starke KLG-Goalie war zur Stelle! Nach 50 Minuten stand es 2:0 für uns!

Nach 15 Minuten Pause kam es für uns zum zweiten Spiel, nun gegen das BORG Deutsch-Wagram, welches wir nicht so schnell vergessen werden. Bereits nach 4 Minuten ging das BORG durch ein unglückliches Eigentor nach einem Eckball mit 1:0 in Führung. Nach kurzer Verwirrung fanden wir wieder zu unserem Spiel und Tarik Husejdic (IIAK) kam zu einer guten Möglichkeit. In der 15 Minute war es dann soweit, nach herrlicher Diagonalvorlage von Roko schloss Marco ideal ins lange Eck ab - es stand 1:1! Knapp vor der Pause hätte uns Marco sogar in Führung schießen können, als er alleine Richtung BORG-Goalie lief, diesen ausspielte, aber knapp scheiterte. Das BORG startete gut in die zweite Hälfte - kam nach einem Freistoß zu einem Stangentreffer und wenig später glänzte unser Goalie Ömer bei einem gefährlichen Weitschuss! Das war allerdings die letzte BORG-Offensivaktion und wir drückten nochmals aufs Tempo, obwohl wir bereits 85 Minuten in den Beinen hatten. Nach einer guten Einzelaktion von Paul gab es zurecht Elfmeter, aber der BORG-Goalie konnte Marco´s Elfer parieren. Die Jungs ließen sich auch davon nicht beeindrucken und kombinierten weiter, nach einem Tiki-Taka zwischen Roko und Burak Celik (2b) scheiterte Burak zunächst in der 46. Minute, kurz darauf Marco nach einem Alleingang in der 47. Minute und 2 Minuten später hatte auch Tarik zwei Topchancen. Es blieb aber beim 1:1 und somit begann das große Zittern ... denn wir hatten nach 2 Spielen 4 Punkte mit einem Torverhältnis von 3:1 und waren nun vom letzten Spiel abhängig.

Nachdem im letzten Spiel das BORG mit 3:0 gegen das KLG gewinnen konnte, sind wir, ohne dass der Gegner gegen uns getroffen hat, aufgrund des schlechteren Torverhältnis ausgeschieden. Aber unser Team zeigte eine gute Leistung, hat nie aufgegeben und war auch nach dem Turnier fair und selbstkritisch: "Wenn wir solche Chancen auslassen, sind wir selbst schuld". Fazit: "Wer kämpft, kann auch verlieren" ... im nächsten Jahr greifen wir wieder an!

Unser Kader: Ömer Akten (ICK); Roko Hasimovic (1AS); Tarik Husejdic, Denis Komposch, Benji Softic (alle IIAK); Mani Amon (IIBK); Burak Celik, Emre Uguz (2BS); Mehmet Bahar (IIIAK); Paul Brendel, Mathias Hofbauer (beide IIIBK); Noah Forreth, Niki Fritz (IIICK); Jo Henzl, Marco Sefcik (beide IVAK) und Hüseyin Tok (IVCK)