Hans-Kudlich-Gasse 30, 2230 Gänserndorf | office@hakgaenserndorf.ac.at | 02282 2291 11

Großes Sprachreise-Angebot in der BHAK Gänserndorf

OMV: Seismische Messungen im Osten Niederösterreichs

Die OMV ermöglichte den Schülerinnen und Schülern der 1BK sowie 1CK mit Frau Prof. Cvijetinović und Herrn Prof. Jank hinter die Kulissen dieses großen Projektes zu blicken. Am Montag, den 5. März, sowie am Dienstag, den 6. März, führte Bernhard Novotny, Senior Operations Geophysicist der OMV, in die Theorie der seismischen Messungen ein.

In den letzten Monaten dürften vielen Menschen im Weinviertel die zahlreich verlegten Kabel am Straßenrand beziehungsweise in den Äckern, die diversen Markierungen und die Konvois aus ungewöhnlichen Fahrzeugen aufgefallen sein. Manche haben sich wahrscheinlich auch über die verspürten leichten Erschütterungen gewundert.

Die OMV, internationales Öl- und Gasunternehmen, führte von Dezember 2017 bis März 2018 seismische Messungen im Osten Niederösterreichs durch, mit dem Ziel, den geologischen Untergrund zu erforschen, um mögliche Erdgasvorkommen zu lokalisieren und somit die Versorgung auch in Zukunft gewährleisten zu können.

Die OMV ermöglichte den Schülerinnen und Schülern der 1BK sowie 1CK mit Frau Prof. Cvijetinović und Herrn Prof. Jank hinter die Kulissen dieses großen Projektes zu blicken. Am Montag, den 5. März, sowie am Dienstag, den 6. März, führte Bernhard Novotny, Senior Operations Geophysicist der OMV, in die Theorie der seismischen Messungen ein. Dabei erklärte er zunächst den theoretischen Hintergrund zur Seismik. Anschließend legte Herr Novotny die Vorgehensweise vom Projektstart bis zum Projektende dar.

Im Anschluss an den Vortrag am Dienstag konnten die Schülerinnen und Schüler die zuvor besprochene Theorie in der Praxis anschauen. Ein Bus brachte die Gruppe zu einem Konvoi aus drei Impulsfahrzeugen, welche kurze Impulse und Vibrationen erzeugen. Hierbei konnten die Schülerinnen und Schüler aus nächster Nähe die seismischen Messungen beobachten. Der Konvoi der jeweils 30 Tonnen schweren Impulsgebefahrzeuge erzeugte im wahrsten Sinne des Wortes spürbare Eindrücke bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern dieses Lehrausganges.