Hans-Kudlich-Gasse 30, 2230 Gänserndorf | office@hakgaenserndorf.ac.at | 02282 2291 11

Großes Sprachreise-Angebot in der BHAK Gänserndorf

S: Beachvolleyball-Landesfinale: Stärkste Leistung bisher bleibt leider unbelohnt!

Am Dienstag, den 4. Juni 2019, fuhren wir zum vierten Mal in Folge zum Beachvolleyball-Landesfinale ins traumhafte Tullner Aubad, für das sich die 10 stärksten Teams aus NÖ qualifizieren konnten. Wir wurden in Gruppe C mit BG/BRG Amstetten und BG Lilienfeld gelost! Es wurde ein Damen-, ein Mixed- sowie ein Herrendoppel auf 1 Satz bis 21 Punkte gespielt!

Unser Team mit Lisa-Marie Peleska (4AK), Viki Epp sowie Verena Weintraud (beide 4CK); Jonas Killmeyer (1CK), Philip Gießrigl und Johannes Henzl (beide 4AK) begann bei heißen Temperaturen hochkonzentriert und agierte im ersten Duell gegen Lilienfeld eiskalt. Unsere Damen Lisa-Marie mit Verena stellten mit einem überzeugendem 21:5 auf 1:0; unsere Jungs Jonas mit Johannes erhöhten gegen 2 Vereinsspieler mit einem starken 21:11 auf 2:0 und unser Mixed mit der nach einer Krankheit angeschlagenen Viki und Philip fixierte mit einem 21:18 den Endstand von 3:0!

Im zweiten Gruppenspiel wartete der spätere Vizelandesmeister Amstetten und wir gingen als klarer Außenseiter in die Partie! Doch Lisa-Marie und Verena zeigten auch in diesem Spiel ihre große Klasse und jubelten über ein 21:13! Im Mixed mussten wir uns knapp geschlagen geben und die Jungs waren in ihrem Match gegen stark spielende Amstettner nahezu chancenlos - Endstand: 1:2.

Als Gruppenzweiter und viertbestes Team der gesamten Vorrunde spielten wir nun im Viertelfinale gegen das Sportgymnasium Maria Enzersdorf, die in ihrer Gruppe hinter dem späteren Landesmeister BG/BRG Purkersdorf Zweite wurden. In einem packenden Duell auf allerhöchstem Niveau wurde Beachvolleyball vom feinsten geboten! Lisa-Marie und Verena konnten in ihrem Duell gegen das mit einer Nationalspielerin! agierende Damen-Doppel sogar zwei Matchbälle abwehren und jubelte letztendlich auch dank eines geschickt eingebauten Timeouts von Prof. Anja Zderadicka über ein sensationelles 24:22! Die Mädels haben somit alle Spiele bei der Landesmeisterschaft gewinnen können - beeindruckend! Unser Mixed-Team (16:12) und auch die Burschen (15:21) probierten wirklich alles, mussten sich aber trotz einer starken Performance mit vielen tollen Ballwechseln geschlagen geben.

Und somit blieb unsere tolle Vorstellung mit nur einer Vereinsspielerin gegen mit Vereinsspielern (und Auswahlspielern) gespickte Teams leider unbelohnt.

Wir sind trotzdem sehr stolz den starken 5. Platz in Niederösterreich unter 50 teilnehmenden Schulen belegt zu haben - herzliche Gratulation!

PS: Wenn man Sport im Freien betreibt begegnet man möglicherweise anderen Lebewesen (Äskulapnatter)!